Das gesunde etwas

Smoothies sind nicht nur für uns gesund und lecker, sondern auch für unsere Fellnasen. Meine Hunde bekommen zum Fleisch, die benötigten Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe direkt durch Smoothies zugeführt.

Hunde sollten in der Regel 150 Gramm Obst und 250 Gramm Gemüse zu sich nehmen. Die ideale Menge hängt selbstverständlich vom Körpergewicht und Rasse, sowie tägliche Auslastung oder akute bzw. chronische Krankheiten ab. Bei Magen-Darm-Beschwerden, eignet sich das Gemüse auch als Schonkost.

Vitamine und Nährstoffe haben eine wichtige Aufgabe an den verschiedenen Stoffwechselabläufe.

Gesundes Obst

  • Apfel
  • Banane
  • Birne
  • Erdbeere
  • Feige
  • Pfirsich
  • Kiwi
  • u.v.m.

Gesundes Gemüse

  • Karotten
  • Salat
  • Fenchel
  • Gurke
  • Spargel
  • Chicorée
  • u. v. m.

Kräuter

Kräuter sind nicht nur gesund und liefern viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern können auch auf geistiger Weise unterstützen. Jedem bekannt ist wohl Lavendel und Kamille als beruhigende und schlaffördernde Kräuter. Ich verwende für meine Smoothies gelenkunterstützende Kräuter für meine Senioren-Hündin, wie Hagebutte, Kamille, Teufelskralle und Brennnessel. Für meinen aktiven Border Collie verwende ich Brennnessel, Goldrute und Spitzwegerich.

4PfotenKräuter

In unserem Gästeblog findest du Steckbriefe zu Kräutern und wie sie auf uns und unsere Fellnasen wirken. Die Kräuter kannst du nicht nur in den Smoothies, sondern auch in den Teig für deine Hundekekse mit integrieren und so auf natürliche Art und Weise deine Fellnase unterstützen.