Gänsefingerkraut (Argentina anserina)

Das wirkstärkende Gänsefingerkraut ist auch bekannt als Krampfkraut, Sauringel und Silberkraut.

Pflanzkraft: viele Gerbstoffe
Wirkung bei Bauchschmerzen, Krämpfen

Ich empfinde es als ein sehr mildes Kraut und wenn meine Hunde es bekommen, dann direkt und ganz klein geschnitten ins Futter. Gänsefingerkraut darf bei milden Durchfällen und Bauchschmerzen angewendet werden.

‼ Achtung bei Katzen !! Für Katzen können Gerbstoffe gefährlich werden ‼

Anwendung innerlich:

  • Gegen Durchfall & Bauchschmerzen
  • Entzündung/ Schleimhautblutung

Äußerlich: sind Gerbstoffe unterstützend in der Wundheilung, stopfend und auch blutstillend.

Bei Auflagen den Tee lange ziehen lassen. Ich empfehle den Tee cirka10 Minuten ziehen zu lassen, so dass die Gerbstoffe ihre Wirkung entfalten können.

Des Weiteren könnt ihr euren Hunden mit dem Aufguss die Zähne reinigen. Einfach auf ein Wattepad oder Bürste und los geht es.


Vielen Dank auch für diesen Steckbrief. Ich freue mich immer auf Heike’s Artikel. Eure Sandra